Trade Shows

 
26.02. - 28.02.2019, Nuremberg

 

 

MLX90316

 

 

Der Triaxis®-Drehpositionssensor „MLX90316“ stellt die Winkelposition eines kleinen Dipolmagnets dar, der sich über der Sensoroberfläche dreht (end-of-shaft magnet). Dank eines integrierten Magnetkonzentrators (IMC: integrierten Magneto-Concentrators) auf seiner Oberfläche spürt das monolithische Produkt berührungslos die horizontale Komponente der applizierten magnetischen Flussdichte. Dieses einzigartige Abtastprinzip, das auf einen Drehstellungssensor angewendet wird, führt zu einer beeindruckenden Robustheit der Winkelposition gegenüber den mechanischen Toleranzen (Luftspalt, Off-Axis).

Die Drehung dieser horizontalen Komponente wird über einen breiten Bereich (bis zu 360º - vollständige Umdrehung) erfasst und vom On-Chip-DSP (Digital Signal Processing) verarbeitet, um schließlich die absolute Winkellage des Magneten entweder als verhältnismetrischer Analogausgang oder als PWM-(Pulse-Width Modulation)-Signal oder noch als 14-Bit-Daten, die über einen 3-poligen SPI-Kanal (serielle Schnittstelle) zugänglich sind, zu übertragen.

Die Ausgangsübertragungscharakteristiken sind vollständig programmierbar (z. B. Versatz, Verstärkung, Klemmebenen, Linearität, thermische Drift, Filterung, Bereich ...), um jede spezifische Anforderung durch die End-of-Line-Kalibrierung zu erfüllen.

Mit der Melexis-Programmiereinheit PTC-04 kommuniziert und kalibriert der Anwender den Sensor ausschließlich über die Anschlussklemmen (Vdd-Vss-Out). Der MLX90316 zielt auf eine Vielzahl von berührungslosen Drehpositionssensor-Anwendungen ab, die häufig in Automobil- und Industriesystemen zu finden sind. Das Produkt ist in ein- und zweifach redundanter Ausführung erhältlich, um das gesamte Anwendungsspektrum, einschließlich sicherheitskritischer Sensoranforderungen, kostengünstig abzudecken.

 

Merkmale Anwendungsbeispiele
  • Absoluter Drehpositionssensor
  • Triaxis® Hall-Technologie
  • Programmierbarer Winkelbereich bis 360 Grad
  • Kunden- oder werkseitig programmierbare Parameter
  • Wählbarer Ausgabemodus: Analoge Verhältnis-Metrik, PWM, Serielles Protokoll (SPI)
  • 12 bit Winkelauflösungen
  • 10 Bit thermische Winkelgenauigkeit
  • On-Chip-Diagnose
  • Überspannungsschutz
  • Unterspannungserkennung
  • Großer Temperaturbereich von -40°C bis 150°C (Code L)
  • Temperaturbereich von -40°C bis 125°C (Code K)
  • Normaler Temperaturbereich von -40°C bis 85°C (Code E)
  • Verbraucher Temperaturbereich von -20°C bis 85°C (Code S)
  • Betriebsspannung von 4,5V bis 5,5V
  • SOIC8 SMD-Gehäuse für Einzelstempel
  • TSSOP16 SMD-Gehäuse für Doppelmatrizen (Full Rendundant)
  • Absoluter Drehpositionssensor
  • Berührungslose Potentiometer
  • Automobilanwendungen
  • Industrie und Robotik
  • Haus- und Gebäudeautomation
  • Weiße Ware und Haushaltsgeräte