Trade Shows

 
26.02. - 28.02.2019, Nuremberg

 

 

MLX90378 - 3D- und Joystick-Positionssensor

 

 

Der MLX90378 ist ein Triaxis®-Positionssensor der dritten Generation. Dank eines integrierten magnetischen Konzentrators (IMC) auf seiner Oberfläche erfasst die monolithische Vorrichtung berührungslos die drei räumlichen Komponenten (d.h. Bx, By und Bz) des angelegten Magnetfeldes und ermöglicht die Bestimmung von 3D- oder Joystickbewegungen.
Der MLX90378 unterstützt sowohl Kugel- und Sockelkonfigurationen als auch kardanische Aufbauten. Die Kugel- und Buchsenkonfiguration zeichnet sich dadurch aus, dass der Drehpunkt des Magneten über der Ebene des Sensors liegt, während die kardanische Konfiguration beide Achsen in der gleichen Ebene wie der Sensor hat. Dank der Mehrpunkt-Kalibrierung im Inneren des Sensors können beide Konfigurationen genau gemessen werden.
Der MLX90378 wird als ASIL-C SEooC (Safety Element out of Context - ISO 26262) Komponente angeboten. Wenden Sie sich an Melexis, um eine Kopie des Sicherheitshandbuchs MLX90378 zu erhalten, das die relevanten Anforderungen an die Systemintegration enthält. Für Anwendungen, die eine redundante Abtastung erfordern, ist der MLX90378 auch in einem Dual-Die (voll redundant) TSSOP-16 Gehäuse erhältlich.
Die Ausgangsübertragungscharakteristik ist vollständig programmierbar und bietet sowohl SENT- als auch Dual-PWM-Ausgänge. Der SENT-Ausgang unterstützt zwei Winkel (vorwärts/rückwärts und links/rechts) in einem einzigen SENT-Rahmen oder kann konfiguriert werden, um die magnetischen Signale X, Y und Z über ein schnelles Kanalmultiplexing zu liefern. Die PWM-Ausgänge unterstützen einen Winkel pro Ausgang und sind über die Programmierung konfigurierbar. Die Melexis-Programmiereinheit PTC-04 kommuniziert und kalibriert das Gerät ausschließlich über die Anschlussklemmen (Vdd-Vss-Out).

Der MLX90378 bietet auch die Möglichkeit, einen externen Eingang zu lesen. Dies kann ein Signal von einem Temperatursensor, einem mechanischen oder Hallschalter oder einem anderen Positionssensor sein. Der Wert wird gemessen, linearisiert (optional) und dann für die Übertragung auf dem SENT-Bus neben dem Winkelmesswert kodiert, was eine Reduzierung der Drahtanzahl und eine bessere Integration der Sensoren ermöglicht.
Der MLX90378 zielt auf eine Vielzahl von verschiedenen Anwendungen ab, darunter automatische Schaltgeräte, Gangwahl im Schaltgetriebe und HMI-Anwendungen. Das Gerät ist in redundanter Ein- und Zweimatrizenausführung erhältlich, um das gesamte Anwendungsspektrum, einschließlich sicherheitskritischer Sensoranforderungen, kostengünstig abzudecken.

 

Eigenschaften Anwendungsbeispiele
  • Triaxis® Hall-Technologie
  • On-Chip-Signalverarbeitung für robuste absolute Positionserfassung
  • ISO26262 ASIL-C-fähig, Sicherheitselement außerhalb des Kontextes (SEooC)
  • Input / Gateway Pin für externe Messungen
  • Programmierbarer Messbereich
  • Programmierbare lineare Übertragungscharakteristik (4 Multipunkte pro Achse)
  • Dualer PWM-Ausgang
  • Wählbare PWM- oder (schnelle) SENT-Ausgänge
  • SAE J2716 APR2016 SENT
  • Verbesserte serielle Datenkommunikation
  • 48 Bit ID Nummer Option
  • Single die - SOIC-8 Gehäuse RoHS konform
  • Dual die - TSSOP-16 Gehäuse RoHS-konformes Gehäuse
  • Automotive Schalthebel
  • Industrie-Joysticks
  • Getriebepositionssensoren

 

Erweiterung der dritten Generation von Melexis' Triaxis© Hall Positionssensoren

Weiterlesen ...

 

MLX90374 - Gen III Triaxis® Dreh- und Linearpositionssensor mit Dualausgang

 

 

Der MLX90374 ist ein Triaxis®-Positionssensor der dritten Generation. Dank eines integrierten magnetischen Konzentrators (IMC) auf seiner Oberfläche erfasst die monolithische Vorrichtung berührungslos die drei räumlichen Komponenten (d.h. Bx, By und Bz) des angelegten Magnetfeldes und ermöglicht so die Bestimmung der Dreh- oder Linearbewegung.
Der MLX90374 zeichnet sich dadurch aus, dass er erstmals in einem Triaxis®-Sensor einen Streufeldimmunmodus für die Dreh- und Linearbewegungsmessung anbietet. Dieser Modus eliminiert oder reduziert drastisch die Auswirkungen, die unerwünschte Magnetfelder, von einem anderen Magneten oder von stromführenden Leitern auf das System haben können. Für Drehbewegungen wird mit einem vierpoligen Magneten ein Bereich von 180 Grad erreicht, während mit einem zweipoligen Magneten Linearbewegungen bis zu 25 mm oder mehr erreicht werden können.
Der MLX90374 ist auch rückwärtskompatibel zu den vorherigen Triaxis®-Generationen, so dass der traditionelle zweipolige Magnet mit 360-Grad-Drehmomentmessung verwendet werden kann oder mehr als 25 mm Linearbewegung im gleichen Gerät, jedoch ohne Immunität gegen Streufelder.
Der MLX90374 wird als ASIL-C SEooC (Safety Element out of Context - ISO 26262) Komponente angeboten. Wenden Sie sich an Melexis, um eine Kopie des Sicherheitshandbuchs MLX90374 zu erhalten, das die relevanten Anforderungen an die Systemintegration enthält.

Die Ausgangsübertragungscharakteristik ist vollständig programmierbar mit bis zu 32 Kalibrierpunkten, um jede spezifische Anforderung durch End-of-Line-Programmierung bei der Modulmontage zu erfüllen. Die Melexis-Programmiereinheit PTC-04 kommuniziert und kalibriert das Gerät ausschließlich über die Anschlussklemmen (Vdd-Vss-Out).
Der MLX90374 bietet auch die Möglichkeit, einen externen Eingang zu lesen. Dies kann ein Signal von einem Temperatursensor, Drucksensor oder einem anderen Positionssensor sein. Der Wert wird gemessen, linearisiert (optional) und dann für die Übertragung auf dem SENT-Bus neben dem Winkelmesswert kodiert, was eine Reduzierung der Drahtanzahl und eine bessere Integration der Sensoren ermöglicht.
Der MLX90374 zielt auf eine Vielzahl von berührungslosen Drehpositionssensor-Anwendungen ab, die häufig in Automobil- und Industriesystemen zu finden sind, wie beispielsweise Reichweitensensoren, integrierte Modusschalter und Bremsweg-Pedalsensoren. Das Gerät ist in oberflächenmontierbaren und PCB-freien Gehäusen erhältlich, um das gesamte Anwendungsspektrum, einschließlich sicherheitskritischer Sensoranforderungen, kostengünstig abzudecken.

 

 

Eigenschaften Anwendungsbeispiele
  • Triaxis® Hall-Technologie
  • Absoluter Linear- und Drehpositionssensor
  • Duale Ausgangsleistung pro Die
  • On-Chip-Diagnose - ASIL-C (SEooC)
  • Einfaches und robustes magnetisches Design
  • Programmierbarer Linearisierungsalgorithmus: beliebige Punkte (8 Punkte) oder stückweise linear (32 Punkte)
  • Wählbarer Ausgabemodus: SENT (J2716 APR2016 SENT) und PWM
  • Programmierbare SENT tick time von 1,5µs bis 6µs
  • 10-Bit thermische Genauigkeit
  • PCB-loses Gehäuse (DMP-4) für Anwendungen ohne Leiterplatte verfügbar
  • AEC-Q100 qualifiziert - Grad 0
  • Betriebstemperatur: -40 ..... 160°C
  • Absoluter Drehpositionssensor
  • Absoluter linearer Positionssensor
  • Pedalpositionssensor
  • Drosselklappenpositionssensor
  • Fahrhöhenpositionssensor
  • Lenkradpositionssensor
  • Schwimmer-Niveausensor
  • Berührungsloses Potentiometer

 

 

MLX91204

 

 

Der monolithische Triaxis® Resolver MLX91204 überträgt schnelle analoge Sinus- und Cosinus-Signale für die in der Ebene liegenden Komponenten (Bx und By) der magnetischen Flussdichte von einem Magnet, der sich über der Geräteoberfläche dreht (End-of-Shaft-Magnet). Die Messung der Komponenten in der Ebene erfolgt durch den integrierten Magnetkonzentrator (IMC®), der über einer Konstellation von Hall-Effekt-empfindlichen Punkten (Hallplatten) platziert ist. Die absolute Winkellage des Magneten kann aus den Sinus- und Cosinus-Signalen durch eine geeignete Off-Chip-Signalverarbeitung (Resolver-Digital-Wandler) abgeleitet werden.

Die hohe Bandbreite des MLX91204 macht ihn sehr geeignet für Motorpositionssensoren, die typischerweise in fortgeschrittenen Kommutierungstechniken (z.B. Field-Oriented-Commutation…) benötigt werden.

Die Empfindlichkeit ist vorprogrammiert und es stehen mehrere Versionen zur Verfügung. Der MLX91204 hat eine sehr stabile thermische Kompensation sowohl für die Empfindlichkeit als auch für den Voq über einen breiten Temperaturbereich.

 

Eigenschaften Anwendungsbeispiele
  • Absoluter Linear- und Drehpositionssensor
  • Triaxis® Hall-Technologie
  • Analoge verhältnismetrische Ausgänge "Sinus" & "Cosinus".
  • Geringe und stabile Empfindlichkeitsabweichung
  • (zwischen "Sine" & "Cosine")
  • Vierfach geschaltete Hallplatte
  • Hi-Speed-Betrieb
  • Chopper stabilisierter Verstärker
  • Sehr geringe Hysterese
  • Ausgezeichnete thermische Stabilität
  • Großer Temperaturbereich von -40°C bis 125°C (Code K)
  • Betriebsspannung von 4,5V bis 5,5V
  • SOIC8 SMD Gehäuse
  • Absoluter Drehpositionssensor
  • BLDC Motorpositionssensor (für Kommutierung)
  • Berührungslose Potentiometer
  • Berührungsloser Drehgeber
  • Automobilanwendungen
  • Roboter- und Fabrikautomatisierung